Schlagwort: wein

So’n Abend beim Marinsche….

10 Minuten zum öffnen einer Weinflasche gebraucht….normalerweise haben die kleinen Fläschchen mittlerweile Drehverschluss. Nun gibt es die nicht mehr und ich habe einen anderen mitgenommen….erstmal ging die Metallkappe nicht ab…..keine Lasche zum aufziehen….also das Ende vom Korkenzieher zum aufprökeln genommen…..vorsichtig die Kappe aufgepfriemelt um mich nicht an den scharfen Kanten zu verletzen….danach den Korken gezogen….der steckte drin als ob ihn nur ein 100 Kilo Mensch ziehen könnte…..danach versucht mit dem Korken verkehrt herum die Flasche zu verschliessen…..so macht man das doch normalerweise!?…..ging aber nicht…..er war am anderen Ende fast so dick wie die andere Seite…..keinen Bock mehr gehabt mich mit dieser Kack-Flasche auseinanderzusetzen….einfach einen Frühstücksbeutel drüber gestülpt…..Kühlschranktür zu….feddisch! Ich frag mich ja in solchen Momenten immer ob nur ich zu doof zu das bin…..oder ob das Millionen anderen Menschen auch so geht….🤔

Golden Tofu Umeshu an Basmati Reis 

Die Tofuwürfel habe ich in GOLDEN CURRY gewälzt und in Ghee scharf angebraten, aus der Pfanne genommen und mit Kokosmilch abgelöscht. Dazu kam dann Ananas, Umeshu ( Pflaumenwein ), DUNKLER DIWAN und frische Minze. Reduzieren lassen und mit Feige und Blaubeere anrichten.

Umeboshi Schokoladensauce

Ume….was??? 😳
Ja, Ihr habt richtig gelesen…..aufmerksame Leser meines persönlichen Blogs wissen das ich Umeboshi liebe 😍 bisher habe ich sie als ganze Frucht oder als Paste im Repertoire. 
Nun gibt es aber noch den Wein von diesem gar köstlichen Ding….Ihr werdet den Pflaumenwein ( obwohl es eine Aprikose ist ) sicher aus dem China Restaurant kennen…dort gibt es ihn häufig als Aperitif.
Mit dem habe ich nun meine Schoggi Sauce kreiert…..und sie ist seeeeeeehr lecker! 
Dazu habe ich Sahne mit Vanille und Umeboshi Wein aufgekocht und dann weiße Schokolade darin geschmolzen. Wer mag kann es noch zusätzlich süßen….mir ist es ausreichend mit der Süße der Schokolade.
Abkühlen lassen oder noch warm genießen…..über Eis….Pudding….oder, wie ich heute, über Obst…..mit dem weißen Tellerpfirsich harmoniert sie sehr gut.

Sadri Reis mit Wildem Langpfeffer an gebratenem Ziegenkäse und Feigen-Portwein-Chaisößchen ( Lunch Part 2&3/3 )

Für die Sauce ( ich könnt drin baden! 💗 ) pro Person eine Feige in Streifen schneiden und für mehrere Stunden in Portwein einlegen. Den Ziegenkäse von beiden Seiten scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Dann in derselben Pfanne selbstgemachten Chai Sirup ( s. gestrigen Post ) karamellisieren, die Feigen mit dem Portwein dazu geben und etwas einkochen lassen. Zum Reis und dem Ziegenkäse servieren. Wer das Gericht vegan nachkochen möchte: ich kann mir auch sehr gut Seitan Medaillons dazu vorstellen.