Schlagwort: kichererbse

Kürbis Wedges an Kichererbsen Topf

Für die Wedges habe ich einen kleinen Hokkaido geviertelt, ausgehöhlt, in Spalten geschnitten und mit etwas Olivenöl und Garam Masala im Ofen gebacken.
Die gekochten Kichererbsen habe ich mit Julienne-Möhren und Oliven in etwas Gemüsebrühe, Knoblauch, Ingwer und Ras El-Hanout gegart. Zum Schluß habe ich Fetawürfel dazu gegeben und leicht anschmelzen lassen. Mit Petersilie servieren.

Möhren-Kichererbsen Topf im Hokkaido Schälchen

Herbstzeit – Kürbiszeit 😊 mit meiner Lieblingssorte habe ich diese Jahreszeit heute eingeläutet.
Für das Schälchen habe ich einen kleinen Hokkaido geviertelt und diese in etwas Salzwasser gekocht.
Das Möhren Leftover von gestern habe ich mit gekochten Kichererbsen und etwas Ume Su erwärmt. Durch die Möhren war es schon gut gewürzt ( Gemüsebrühe, Knoblauch, Rosmarin, Thymian, Salbei ). Ganz zum Schluß habe ich Olivenöl dazu gegeben.
Als Topping Petersilie.

Falafel „deluxe“ Teller

Die Falafel „deluxe“ sind die mit der Spinatfüllung und dem samtigen Hummuskern. Sie habe ich im Backofen samt frischem Baguette aufgebacken.
In der Zwischenzeit die Salatsauce mit Olivenöl, Ume Su ( Umeboshi Würzsauce ), Knoblauch, Salz, Kreuzkümmel, Kräutermix und Minze verrühren. Grünen Salat, Gurke und Tomaten dazu geben.
Mit frischen Feigen ( die Reife war genau richtig und sie sind köstlich ) servieren.

Falafel Burger

Mit hauchdünn geschnittenem Kohlrabi, Gurke und Remoulade. Auch wenn die Perspektive es nicht vermuten lässt: es passten drei Falafel Taler hinein 😜😂

One Pot

Dazu habe ich Kartoffeln und Paprika in etwas Gemüsebrühe und orientalischen Gewürzen gegart. Zum Schluss noch Backsüßkartoffeln von gestern, gekochte Kichererbsen und Fetawürfel dazu gegeben und nochmals erhitzt. Man kann den Feta dazu nur kurz erhitzen, so das man die Würfel behält, oder so wie ich etwas länger erhitzen – so verschmilzt er noch etwas mit der Garflüssigkeit und ist noch etwas cremig.
  

Champignon-Pfanne mit überbackenem Feta

Die Champignons scharf anbraten, etwas später Schupfnudeln dazu geben und mitbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen ( das war’s bei mir grad schon wegen nichts scharfes essen dürfen, Ihr nehmt gerne Curry, Garam Masala, Knoblauch und Ingwer dazu 😉 ). Zum Schluss gekochte Kichererbsen dazu geben. 
Den Feta in der Zwischenzeit mit etwas Olivenöl überbacken.

  

Bowlify your life 😊 Buddha Bowl

Woher der Name kommt ist nicht ganz klar…einige sind der Meinung durch den wohlgenährten dicken Bauch des chinesischen Buddhas, einige sagen durch die Vielfalt so wie im täglichen Leben…einige nennen sie Rainbow Bowl…wegen der Farbvielfalt…meine persönliche Idee ist in Anlehnung an die Schalen mit denen Buddhistische Mönche von Haus zu Haus gehen um sich so ihr Essen zusammen zu sammeln….wie auch immer…mir gefällt die Idee 😊 sie beinhaltet gesunde Fette, Kohlenhydrate, Proteine, rohes und gekochtes Gemüse in einem Bowl…..und es gibt nicht DIE Buddha Bowl….jeder kann sie nach eigenem Gusto befüllen…ich heute mit: Jasmin Reis, Umeboshi Paste, Möhrengemüse mit Kichererbsen an Miso-Ingwer-Knoblauch-Garam Masala Sauce, Scrambled Egg, Oliven, Gurken, Tomaten und Nori Alge. MÖGE EURE BOWL IMMER GUT GEFÜLLT SEIN…IN DER KÜCHE…ALS AUCH IM TÄGLICHEN LEBEN! 😊