Schlagwort: gurke

Sesam-Rosmarin Backkartoffeln & Marinsches Tzatziki Variation

Während die Kartoffeln in ihrem Olivenöl-Sesam-Rosmarin Mäntelchen im Ofen waren habe ich Quark mit geriebener Gewürzgurke, geriebenem Parmesan, Knoblauch und etwas Pfeffer verrührt. Salz habe ich keines genommen, da der Parmesan recht würzig ist und die Kartoffeln mit Fleur de Sel serviert wurden.

Hokkaido-Feta Aufstrich mit mariniertem Julienne & Sesam Crackern

Für das marinierte Gemüse habe ich Radieschen und Gurke in Julienne Streifen geschnitten und zwei Stunden lang in Geröstetem Sesamöl, Olivenöl, Sake, Ume Su und Shoyu eingelegt.
Für den Aufstrich habe ich gekochten Hokkaido, Feta und Knoblauch miteinander püriert. Dazu gab es Oliven.

Falafel „deluxe“ Teller

Die Falafel „deluxe“ sind die mit der Spinatfüllung und dem samtigen Hummuskern. Sie habe ich im Backofen samt frischem Baguette aufgebacken.
In der Zwischenzeit die Salatsauce mit Olivenöl, Ume Su ( Umeboshi Würzsauce ), Knoblauch, Salz, Kreuzkümmel, Kräutermix und Minze verrühren. Grünen Salat, Gurke und Tomaten dazu geben.
Mit frischen Feigen ( die Reife war genau richtig und sie sind köstlich ) servieren.

Why not!?

Wege entstehen beim gehen….so auch manche Gerichte von mir 😀 zuerst war da ein Fenchel-Gurken Gemüse Leftover….und ich hatte Appetit auf Ravioli alla pizaiola…..davon habe ich somit auch noch etwas für morgen Mittag, denn da ist die Zeit knapp da ein Termin am Nachmittag ansteht. 
Also kochte ich noch ein paar Möhren im Nishime Stil dazu, die es dann morgen zu den Ravioli gibt. 
Sauce kann jeder, dachte ich mir, also kreierte ich noch ein Kokos Süppchen, in dem alles nochmal zusammen erwärmt wurde.
Und was soll ich sagen…..Ravioli als Suppeneinlage schmeckt fein 😋

Farfalle mit Garnelen & Kokos-Sake Sößchen

Farfalle kommt aus dem italienischen und heißt Schmetterling – was gibt es da feineres als ein leichtes Kokos Sößchen, welches die Pasta federleicht umspielt 😊 dazu habe ich Landgurke in etwas Gemüsebrühe, Koriander, Lemongras, Kreuzkümmel, Ras El-Hanout, DUNKLER DIWAN orientalische Gewürzmischung, Kurkuma, Kokosmilch und Sake gegart. Gegen Ende der Garzeit kamen die gekochten Garnelen dazu und ganz zum Schluss etwas Shoyu. Die Farfalle in dem Sößchen wenden und servieren.

Tabouleh

Da ich noch gekochten Reis übrig hatte entschied ich mich heute kurzerhand für eine Tabouleh.
Dazu habe ich Olivenöl, geröstetes Sesamöl, Knoblauch, Limettensaft, Salz, Koriander, Minze, Petersilie, Kreuzkümmel, Chili, Wilder Langpfeffer miteinander verrührt.
Dazu kamen dann Soft Tomaten ( sie sind getrocknet aber durch eine spezielle Verpackung soft gehalten ), rote Paprika, Gurke, Datteln und der gekochte Reis.
Als Topping gerösteter schwarzer Sesam.

Japanischer Soba Nudelsalat

Für den Salat die Soba Nudeln nach Anweisung kochen und abkühlen lassen.
Für die Sauce Olivenöl, geröstetes Sesamöl, Limettensaft, Frühlingszwiebel samt Grün, Tamari, Koriander, Salbei, Dill, Petersilie, Gomasio, geröstete Norialge, Ras El-Hanout und Kreuzkümmel miteinander verrühren.
Gurke, in Streifen geschnittenen Salat und Erdbeeren dazu geben und mit den Soba Nudeln mischen.
Als Topping geriebenen Parmesan.

Lachsfilet an buntem Salat

Für die Salatsauce habe ich Selfmade-Kräuteröl ( s. weiter unten ), Limettensaft, Shoyu, Frühlingszwiebel, geröstete Norialge, Dill, Petersilie und frischen Salbei genommen. Dazu gesellten sich Kopfsalat, Gurke und Tomate.

Falafel Burger

Mit hauchdünn geschnittenem Kohlrabi, Gurke und Remoulade. Auch wenn die Perspektive es nicht vermuten lässt: es passten drei Falafel Taler hinein 😜😂

Vorbereitungen für den Besuch 😊

Als Aperitif gab es einen alkoholfreien Prosecco, auf dem Foto sieht man den Ansatz dafür: Etwas Mineralwasser ( mit viel Kohlensäure ), Granatapfel Sirup, selbst gemachter Rosenhonig und Minze – diesen Ansatz lässt man längere Zeit ziehen. Sind die Gäste dann eingetroffen gießt man es mit frischem Mineralwasser auf.
Das Hauptgericht bestand aus Tabouleh mit CousCous, Gurke, Tomaten, Paprika, Medjoul Datteln und einer Sauce aus Olivenöl, Genmai Su, Koriander, frischer Minze, Kreuzkümmel, Knoblauch, Petersilie, Salz und Chili.
Dazu gab es zweierlei Tofu. Einmal mit Golden Curry scharf angebraten und zum anderen in Granatapfel Sirup karamellisiert.
Als Dessert gab es Eaton Mess s. älteren Beitrag.