Schlagwort: feige

Falafel „deluxe“ Teller

Die Falafel „deluxe“ sind die mit der Spinatfüllung und dem samtigen Hummuskern. Sie habe ich im Backofen samt frischem Baguette aufgebacken.
In der Zwischenzeit die Salatsauce mit Olivenöl, Ume Su ( Umeboshi Würzsauce ), Knoblauch, Salz, Kreuzkümmel, Kräutermix und Minze verrühren. Grünen Salat, Gurke und Tomaten dazu geben.
Mit frischen Feigen ( die Reife war genau richtig und sie sind köstlich ) servieren.

Golden Tofu Umeshu an Basmati Reis 

Die Tofuwürfel habe ich in GOLDEN CURRY gewälzt und in Ghee scharf angebraten, aus der Pfanne genommen und mit Kokosmilch abgelöscht. Dazu kam dann Ananas, Umeshu ( Pflaumenwein ), DUNKLER DIWAN und frische Minze. Reduzieren lassen und mit Feige und Blaubeere anrichten.

Feigen-Kokos Reis mit Bratziegenkäse 

Den Bratziegenkäse würfeln und scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen. Mit Kokosmilch ablöschen, kleingeschnittene Feigen und Kurkuma Latte Pulver dazu geben und etwas reduzieren lassen. Zum Schluß den gekochten Reis darin erhitzen und mit dem Ziegenkäse servieren.

Feigen an Rosenjoghurt

Da diese köstlich-verführerischen Feigen förmlich nach Rose schrien habe ich heute etwas tiefer in den Rosenhonig Topf gegriffen, denn der Geschmack harmoniert sehr gut zu frischen Feigen. Dazu einen Espresso und es ist nicht mehr zu toppen 😍
  

Sadri Reis mit Wildem Langpfeffer an gebratenem Ziegenkäse und Feigen-Portwein-Chaisößchen ( Lunch Part 2&3/3 )

Für die Sauce ( ich könnt drin baden! 💗 ) pro Person eine Feige in Streifen schneiden und für mehrere Stunden in Portwein einlegen. Den Ziegenkäse von beiden Seiten scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Dann in derselben Pfanne selbstgemachten Chai Sirup ( s. gestrigen Post ) karamellisieren, die Feigen mit dem Portwein dazu geben und etwas einkochen lassen. Zum Reis und dem Ziegenkäse servieren. Wer das Gericht vegan nachkochen möchte: ich kann mir auch sehr gut Seitan Medaillons dazu vorstellen.

  

Wenn der kleine Naschhunger kommt…soll er nur kommen…bei den guten Zutaten 😊 

Geröstete Mandeln, Geröstete Cashewkerne, Getrocknete Aprikosen, Getrocknete Feigen, Geschmolzenes Kokosmus, Amaretto miteinander pürieren, zu Kugeln formen und in den Kühlschrank stellen bis das Kokosmus wieder fest geworden ist. Und dann ohne schlechtes Gewissen genießen oder anderen damit eine Freude machen 😍 das ist mal wieder eines der Rezepte wo ich Euch Mut machen möchte ohne starre Mengenangaben zu arbeiten….und Eurer Phantasie, oder dem was Euer Küchenschrank hergibt, freien Lauf zu lassen. Letztendlich sollte die Konsistenz fest aber gut formbar sein und durch das Kokosmus wird es im Kühlschrank eh wieder etwas fester.