Schlagwort: cheese

Seufz

Er kam….sah….und siegte ❤️ neugierig war ich ja schon…und Anfangs auch ein wenig skeptisch….meine Neugier siegte…und ich lud ihn ein…anfangs rümpfte ich die Nase…nahm mir aber vor ihn ausgiebig auf Herz und Nieren zu prüfen…schließlich kam er aus meiner zweiten Heimat…und er kam ganz schön burschikos daher….wie ein robuster Almöhi stapfte er durch meine Küche….und schwängerte die Raumluft mit seinem…Duft….bei genauerem Hinsehen fand ich Gefallen an ihm…ich mag solch eigensinnige Typen, die noch ein bißchen grün hinter den Ohren ( und überhaupt ) sind…in angepasster Dosierung versteht sich…und mit seinem urchigen Auftreten öffnete er die Tür zu meinem Herzen….und nun….möchte ich ihn nicht mehr missen….in meiner kleinen Küchenwelt….welcome Glarner Schabziger  ❤️

Ankeziger

Dafür habe ich Butter, Blüten-Zaubersalz und geriebenen SCHABZIGER miteinander vermengt, in eine Herzchen-Silikonform gegeben und im Kühlschrank fest werden lassen. Sehr fein als Brotaufstrich, zu Pellkartoffeln oder zu Pasta

Enlight1054.jpg

Käsekuchen ohne Boden

Für eine große Backform

130g Butter

200g Zucker

4 Eier

100g Grieß

1/2 Päckchen Backpulver

1 kg Quark

Frisch gemahlene Vanille

Die Butter schmelzen und mit dem Zucker und den Eiern verrühren. Grieß, Quark, Vanille und Backpulver dazu geben und alles zu einem glatten Teig rühren.
Die Backform mit Butter einfetten und mit etwas Grieß bestreuen. Den Teig einfüllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 40 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. Wenn der Kuchen fertig ist, noch ein wenig im warmen ausgeschalteten Ofen abkühlen lassen, so fällt er nicht zusammen.