Schlagwort: cassis

Jasminreis mit Spiegelei und selbstgemachter Hoisin Sauce…

…( Ei muss bei mir immer durcher als durch 😜😂 ein kurzer Moment weg vom Herd…und schon änderte es seinen Aggregatzustand in „am durchesten“ 😝😜😂😂😂 )

Für die Hoisin Sauce Tamari, Mugi Miso, etwas geröstetes Sesamöl, Knoblauch und Chili miteinander verrühren. Traditionell fügt man Reisessig ( den ich sonst durch Apfelessig ersetze ) und etwas Zucker dazu. Heute habe ich es mit Agava Cassis Sirup probiert und es schmeckt wunderbar. Das süß-säuerliche passt sehr gut dazu –> Germany goes eastward 😊 Das Ei dann bitte nicht salzen, da Miso und Sojasauce schon recht viel Salziges mitbringen.

  

FroYo mit Erdbeeren & Mango

FroYo steht für Frozen Yoghurt und hat sich offensichtlich zum Trend entwickelt. Dazu wird Naturjoghurt ( am besten Vollfettstufe oder griechischer ) gefroren verarbeitet. Das geht entweder in der Form das man den Joghurt in Eiswürfelbehältern einfriert und dann mit einem Hochleistungsmixer püriert oder das man die benötigte Menge in einem Behälter ins Gefrierfach stellt, was aber bedeutet ihn etwa alle halbe Stunde / Stunde umzurühren, da er sonst zu sehr kristallisiert. Zu beiden Varianten kann man natürlich Zutaten dazugeben. Ich habe heute etwas Cassissirup von Agava verwendet. 

  

Ohne-Milch-Reis mit Zimt & Agava Cassis Sirup

Ich habe das große Glück ihn mit dem Thermomix zu kochen – ist ein altes Modell, macht aber was er soll…nämlich stetig rühren, was bei Milchreis ( und speziell auf Getreidedrink Basis ) die tolle Cremigkeit ergibt. Wenn Ihr die Kochtopfmethode habt lohnt es sich also oft zu rühren. In 1l heißen Dinkel-Mandel-Drink 200g Milchreis, ganz wenig Zucker und etwas Vanille rühren und bei schwacher Hitze etwa 30 Minuten schön geschmeidig und rührig bleiben 😉