Feierabend

40 Gedanken zu “Feierabend

      1. „Das s habe ich gedanklich gestrichen 😉“

        Und DAS schreibt sie auch noch mit einem kecken Augenzwinkern!!!
        Aus den Augen, aus dem Sinn…dabei war ich vielleicht gerade mal eine Woche oder so weg…
        ….

        [Ein aus den Gedanken gestrichenes S mit ohne Punkt]

        Gefällt mir

      1. Ok.

        Duhuuu, George, das Marinsche hat gesagt…..

        Ja, genau, das hat sie gesagt.
        ….
        Wie, das Marinsche soll nicht mehr dein Freund sein…!?
        ….
        Ok, ich richte es ihr aus.

        Also. Du hast es ja mit gehört.

        Gefällt mir

      2. *wohlweislich mitgezeichnetes Gespräch fürs Marinsche abspiel*

        „Duhuuu, George, das Marinsche hat gesagt…..

        Ja, genau, das hat sie gesagt.
        ….
        Wie, das Marinsche soll nicht mehr dein Freund sein…!?
        ….
        Ok, ich richte es ihr aus.“
        ENDE

        Alles Hightech hier! Es ist ja nicht so, dass ich nicht auf alles vorbereitet wäre. 🙂

        Gefällt 1 Person

  1. Jetzt dacht ich immer: „Schau das Marinsche an, die weiß, wies geht! Isst so schöne gesunde, neudeutsch „cleane“ und mit Liebe zubereitete Sachen, kocht selbst, verschmäht Fertigpampe, achtet auf sich und ihren Körper, toll wie sie das jeden Tag macht!“ und nun sehe ich, was mir im ersten Moment gar nicht auffiel: ALUKAPSELN??? Umwelt- und vermutlich auch gesundheits-Bäh-Alukapseln?

    Geht mich ja nix an, aber trotzdem (jaja, doofer Spruch, ich weiß). 2014 ergab die Summe aller verbrauchter und aneinandergelegter Kapseln eine Strecke, die knapp 2 x um die Erde reicht. Müll in der Länge von rund 75.000 Kilometern. Wäre das vielleicht eine Alternative … sicherlich nicht für den, der sich schnellschnell einen Kaffee ziehen muss, aber vielleicht fürs Marinsche? 😉
    https://www.mycoffeestar.com/de/

    Gefällt 2 Personen

    1. Meine Ernährung ist ganz sicher ein wichtiger Grundpfeiler, den ich auch weiterhin haben werde 😊

      Und die Kapselmaschine ist eine bewusste Entscheidung, aus verschiedenen Gründen.

      Bisher ist mir kein seriöser Artikel begegnet der nachweislich belegt das Alu gesundheitsschädlich ist. Ich habe auch sonst keine Alufolie im Haus bzw. wenn weiss mittlerweile jeder das man es nicht mit Säure in Verbindung bringen soll, da sie die Schadstoffe daraus löst etc.

      Auch NESPRESSO gibt keine 100%ige „Entwarnung“, aber letztendlich wird das Wasser mit hohem Druck durch die Kapseln gepresst und das in Windeseile. Ich denke, selbst wenn Spuren von Alu im Endprodukt wären, würden 2-3 Tassen täglich gesundheitlich unbedenklich sein….

      Und das Müllbergproblem ist schon lange vom Tisch, denn man gibt sie in den gelben Sack bzw. dort wo das nicht möglich ist gibt es Sammelstellen dafür und somit werden sie dann recycelt.

      Selbstverständlich lenken solche Themen auch von anderen Dingen ab….z.B. Nano Partikel, die mittlerweile auch in Lebensmitteln verarbeitet werden….da ist jeder Fastfoodler weitaus mehr gefährdet…..und noch nicht mal nur die….allein das mal durch die Medien ging das im „Mars“ Riegel Nano Partikel verwendet werden lässt aufhorchen….jenseits von Kaffeekapseln 😉

      Nichtsdestotrotz sage ich aber danke für den Tip und Deine Fürsorge, liebe Antje 😘

      Gefällt 1 Person

      1. War ja nur so´n Gedanke! Nicht böse sein!

        Ich habe eine Padmaschine. Die Pads kommen auf den Kompost.

        Hab einen guten Freitag, liebes Marinsche!

        Gefällt mir

      2. Na siehste….was dem einen seine Pads….sind dem andern seine Alus….schön auf den Kompost bzw. in den gelben Sack damit 😃

        Und: nein, ich bin Dir nicht böse. Solange so Themen sachlich angesprochen und diskutiert werden ist alles gut 😘 auch für Dich einen guten Freitag, danke 😊

        Gefällt 1 Person

    2. Hat man denn die Kapseln schön ineinandergeschoben aufgereiht?! Das spart nämlich nicht nur im Müllsack an Volumen bzw.- wie in diesem Fall- an Kettenlänge. 🙂

      Leider wird der ganze Verpackungsmüll nicht weniger. Da kann man noch so sehr an „Flattertüten“ für Obst und Gemüse sparen….

      Gefällt 2 Personen

      1. Ach Du meinst die wo man immer eine Viertelstunde gebraucht bis man die mal befüllen kann, weil die zwei Lagen sich nicht trennen lassen….

        Die kommen in den Gelben Sack….schwupps…..so wie se sind!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s