Springerli oder auch Anisbrötli – ein gar feines Wintergebäck 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Springerle

 

20 Gedanken zu “Springerli oder auch Anisbrötli – ein gar feines Wintergebäck 

    1. Das Backen bleibt bei mir irgendwie auf der Strecke weil ich einfach zu wenig Arbeitsfläche habe. Aber obwohl ich früher von Rühr-Hefe-Backferment-etc. Teigen über Bisquitrollen, Plätzchen etc. bis hin zu Broten sehr viel und regelmäßig gebacken habe, sind die Springerle irgendwie an mir vorbei gegangen…..

      Die habe ich immer gekauft. Und: ja sie sind teilweise schon recht mürbe, je nachdem in welchem Stadium sie sind….aber ich liebe es genau so….so kommt der Anisgeschmack gut zur Geltung 😋 und wer es etwas weicher mag tut noch einen Apfel mit in die Dose….

      Gefällt 1 Person

    1. Ja….wenn Du mir fast täglich den Mund wässrig machst muss ich mir ja welche kaufen 😜 denn backen tue ich äußerst selten und erst recht nichts zum ausrollen, einfach weil ich zu wenig Arbeitsfläche habe….

      Gefällt 1 Person

  1. Lecker! Die habe ich in meiner Kindheit bei der Oma in Göllheim immer bekommen – und geliebt. Vor allem, wenn sie eigentlich einen Tick zu hart waren, denn dann musste ich sie langsam im Mund kleinarbeiten, bis ich sie herunterschlucken konnte. Dabei hat sich das Anis-Aroma in mir völlig ausbreiten können. Himmlisch!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s