Monat: August 2016

Listen and dine

Offenbar haben es mir die starken Frauen mit ihren starken Soul-Stimmen besonders angetan    🙂    zudem bin ich ja, wie Ihr wisst, grosser Fan der Schweizer Musikszene.

Aus der ist auch Ira May erwachsen….und Ihre Stimme hat es in sich. Im Gegensatz zu Imany ( wobei man Soul nicht miteinander vergleichen sollte ) tönt es bei ihr heiter bis beschwingt, zeitweise ein wenig wie der 60er Jahre Style.

Vorweg sei allerdings erwähnt das WordPress heute irgendwie unlustig ist und die Links zu den Songs nicht annehmen will….WordPress…wir müssen reden!

Die Singleauskopplung ihres neuen Albums „Eye Of The Beholder“ ( Release 23.9.2016 ) „Ram Pam Pam“ tönt vielversprechend.

Ebenso „Fear & Delight“….die kräftige Soulstimme schwingt dynamisch durch die Welt der Töne und ist dabei doch klar, was den Text betrifft.

Ihr erstes Album „The Spell“ erschien 2014.

Mein Favourite daraus „Bigger Plan“ lädt zum mitgrooven und schnippsen ein. Und bei dem ebenso lebendigen „No doubt“ hat sie sich mit TY zusammen getan, was herrlich zu diesem Song passt…..Hip Hop meets Soul…grandios!

Virtuos lässt sie verschiedene Facetten aufleben und ich bin gespannt auf das zweite Album. So wie es aussieht scheint sie sich treu zu bleiben und probiert sich doch an neuen Klangfarben…

 

Listen& dine

Während meines heutigen Dinners begleitete mich das neue Album „The Wrong Kind Of War“ von Imany.

Tief beeindruckt von ihrem ersten Album ( Ihr erinnert Euch vielleicht noch an den Beitrag ) war ich nun gespannt ob das zweite hält, was das erste verspricht.

Und wie so oft ist das zweite Album nochmal mehr um einige Nuancen bereichert.

Imany’s gelassene, klare Soulstimme tut wieder mal gut! Und nicht nur das….die Arrangements geben den klassischen Musikern sehr viel mehr Spiel-raum…..und der wird offenbar freudig ergriffen…einfach nur herrlich und Gänsehaut pur wie Klavier, Geige und Kontrabass mit dieser wunderbaren Stimme zu spielen scheinen….

Sogar zwei neue Interpretation Ihres Hits “ Don’t be so shy“ liefert sie dazu…..die live Version inclusive hinreissender Trommeleinsätze…..poah……HAMMER!

Imany erzählt Geschichten….nimmt mit…..und bringt die Seele ( und meine Lautsprecher  😉   ) zum schwingen….und ich schwinge mit…..liebend gern!

„Projekt 52 Wochen“ 27

Heute hat Es Marinsche etwas geschummelt…..jaaaaaaa….meine Güte…. 🙄😜 ….aber nur ein bißchen!

 

Das Foto ist nämlich kein direktes Selfie….dafür aber eines der ( um nicht zu sagen DAS einzige 😜 ) wo man mich bei meiner Lieblingsbeschäftigung sieht….nämlich beim Essen herrichten. Quasi
La Diva herSELFIE @ work  😍


Das gibt es nicht alle Tage, denn eigentlich war es ein Zufallsprodukt von meinem Sohn. Fasziniert beobachtete er mich und schoss ein Foto für seinen Freund vom Gericht.

 

Später stellte sich dann heraus das es ein LIVE Foto ist….tippt man längere Zeit darauf erscheint es wie ein kurzes Video. So kam ich denn auch dahinter das mein iPhone das auch kann….es fiel mir nie auf, weil ich nichts in Bewegung aufnahm. Welche eine Freude ob dieser Entdeckung 😀
So gehört denn zu dem Original Foto eine kurze Sequenz von meinem Gemurmel….dem folgt ein mehrmalig , kräftiges DRRRRRRT DRRRRRRT der Pfeffermühle, mit der ich schwungvoll und beseelt Pink Pepper über das Gericht rieseln ließ. Ein „Ich mach ’s Foto“ von meinem Sohny vollendete das ganze. Urkomisch und es gab ein Riesengelächter 😊

 

Und da bei mir und um mich herum die Sonne aufgeht wenn ich Lebens-mittel zubereite kam ich auf die Idee beides miteinander zu verquicken.

 

Et voilà!

 

 

Ins Leben gerufen hat Zeilenende das Projekt.

Weitere Teilnehmer sind:

Multicolorina

Solera

Wili

Gertrud

Hm….

….als Zwischenmahlzeit auf die Schnelle o.k. ….aber selbst kochen ist allemal ansehnlicher und leckerer….wobei hier auch feine Kräuter und Gemüse dabei sind….also eine gute Alternative für die kleine Pause zwischendurch.

Let’s talk about butterflies 😊

Wenn Es Marinsche nicht in die Pötte kommt…..kommt Butter in den Pott…zu dieser gesellt sich DUNKLER DIWAN ( orientalische Gewürzmischung für Süßes ) und zu guter letzt Farfalle Leftover. Diese werden in der Butter gewälzt und lauwarm an Naturjoghurt und Obst mit Medjoul Dattel und Walnüssen serviert.

Teriyaki Nudeln mit Scrambled Tofu & Spargel

Dazu habe ich den zerkrümelten Tofu in Ghee mit Kurkuma und etwas Pfeffer angebraten. Dazu kam dann der gekochte Spargel. Nachdem er etwas angebraten war habe ich selbstgemachte Teriyaki Sauce dazu gegeben. Ganz zum Schluß die gekochten Spaghetti dazu geben und alles miteinander verrühren. Als Topping Petersilie.