Bratziegenkäse an Kartoffel-Möhren-Kräuterstampf

Zum Stampf habe ich nach dem Kochen noch etwas Olivenöl gegeben. 

15 Gedanken zu “Bratziegenkäse an Kartoffel-Möhren-Kräuterstampf

  1. Der ideale Kartoffelstampf hat die gleichen Anteile an Kartoffel und Butter! 😉
    (Quelle: Horst Lichter, 2004,2011,2012,2013,2015)
    Olivenöl…tzzzz
    Dich krieg ich wohl auch nicht mehr groß… 🙂
    LG Detlef

    Gefällt 3 Personen

    1. Ja ja….à la Horst Lichter….alles klar 😉 …’n Stich Butter dazu… 😉 heute war es mir nach Olivenöl als Ausgleich zur Butter, die ich momentan massenweise auf’s Brot / Brötchen nehme 🙂

      Gefällt 3 Personen

      1. Das traue ich Dir durchaus zu, lieber Detlef 😉 aber allein bei dem Gedanken wird mir schon übel bei so viel Fett….

        Wobei ich ja allgemein recht experimentierfreudig bin und traditionelle Pfade hin und wieder verlasse zugunsten Crossover Gerichten….der leckerste Kartoffelstampf ist für mich der mit Kokosmilch 🙂

        Gefällt 2 Personen

    1. Hättste doch was gesacht 😉 obwohl kalt manchmal trotzdem ganz lecker sein kann….eventuell esse ich den Rest vom Stampf auch kalt mit etwas Fleur de Sel drauf….

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s