Panir ( indischer Frischkäse )

Dafür einen Liter Milch zum kochen bringen. Vier Esslöffel Zitronensaft einrühren und nochmals kurz aufkochen, bis die Milch gerinnt.
In ein, mit einem Geschirrtuch ausgeschlagenes, Sieb geben und ein paar Minuten abtropfen lassen.
Dann das Geschirrtuch über dem Käse fest zusammendrehen und die Restflüssigkeit auspressen.
Zum Schluss die ganze Masse beschweren ( ich habe die leere Milchpackung mit Wasser gefüllt und in einer Plastiktüte auf das Geschirrtuch mit der Käsemasse gestellt ). 
Eine Stunde oder mehr ruhen lassen und fertig ist der feine Frischkäse, der sich in Würfel schneiden lässt. Von der Konsistenz her ist er dann wie Tofu.
Wer mag kann die Milch zum kochen würzen – ich habe sie gesalzen.
Eines der bekanntesten Gerichte ist Palak Panir ( Spinat mit Panir ). Zudem passt es hervorragend in jede Art von Curry und Gemüsegerichte.

  

19 Gedanken zu “Panir ( indischer Frischkäse )

      1. Oh weia…..ich überlege gerade wie lange ich es schon vorhabe….mittlerweile dürfte es seit einem halben Jahr sein….dann wurde es wirklich Zeit….gut das man immer mal wieder Impulse bekommt von aussen 🙂

        Gefällt mir

  1. Mit welcher Milch machst du das? Wir haben unsere Milch schon einmal stehen lassen, um daraus Quark zu machen, wie ich es von meiner Mutter her noch kenne. Das funktionierte aber leider nicht und uns sagte jemand, dass man das heute mit „normaler“ Milch gar nicht mehr machen könnte.

    Liebe Grüße, Achim

    Gefällt mir

    1. Das stimmt, ja….durch das homogenisieren bzw. starke Erhitzen reagiert sie nicht mehr so wie einst – damals – früher…

      Meine Oma hatte sie früher einfach so stehen lassen an Zimmertemperatur und dann gab es Dickmilch mit Zucker 🙂

      Für den Panir habe ich Biomilch genommen…einfach weil ich Wert darauf legte, denn normalerweise habe ich Kuhmilch nicht im „Programm“…stattdessen nehme ich gerne Dinkel-Mandel-Drink. Ausser in Käse, den esse ich 🙂

      Aber ob die jetzt nicht homogenisiert war…keine Ahnung…da habe ich, ehrlich gesagt, nicht drauf geachtet….aber Deine Frage ist durchaus berechtigt.

      Wobei es ja dabei um das zerteilen von Fettmolekülen geht…..im Fall von Frischkäse / Panir soll sich ja die Molke vom Rest der Milch trennen…dazu braucht es dann wohl die Säure…denn den Panir kann man auch mit Essig herstellen….

      Any Chemiker here? 😀

      Gefällt 1 Person

    1. Wunderbar – danke für das tolle Feedback :-*

      Letztere drei Zutaten dazu?

      Ich denke das man da ruhig Vollmilch nehmen sollte, das es nicht zu trocken wird.

      Es ist sowieso erstaunlich wie schnittfest es wird – es lässt sich sogar wunderbar braten ohne das es die Form verliert. So denke ich dürfte es auch eine tolle Alternative beim grillen sein…

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s