Darf’s ein bisschen Meer sein….

Mein heutiges Mittagessen ( Gebratener Kräuter-Ziegenkäse mit Jasminreis und Umeboshi Paste ) habe ich mit Gerösteter Norialge verfeinert. Da es wieder sehr warm werden soll in den nächsten Tagen kann man die Extraportion Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine gut gebrauchen. Zudem schmeckt es sehr fein – und zusammen mit einem Garam Masala Sößchen ( den fertigen Käse aus der Pfanne nehmen, etwas Wasser angießen und mit Gewürzen einkochen lassen ) war es das perfekte Beiwerk. Die geröstete Norialge einfach zerpflücken und über das Essen geben. Leute mit Schilddrüsenproblemen sollten genau abwägen wieviel sie vertragen, da Algen Jod enthalten, was gerade in südlichen Breitengraden oftmals fehlt….aber eben für Menschen mit Schilddrüsenproblemen schnell mal zuviel werden kann.
  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s