Persischer Reis ( marinschianisiert )

Zu dem ( schon pur sooooooo himmlisch schmeckenden ) Sadri gab es gebratene Dattel-Berberitzen-Amaretto-Äpfel……heavenly!!! ❤️

  

4 Gedanken zu “Persischer Reis ( marinschianisiert )

    1. Ooooooohhhhh…..mit dem Tahdig liebäugele ich seit Wochen….muss super schmecken….😍😍😍 mit asiatischen Reiskochern geht es nicht, da man da kein Öl zugeben darf. Aber es gibt einen persischen Reiskocher ( der auch auf asiatische Art zubereitet ), mit dem soll man wunderbare Tahdig hinbekommen…

      Gefällt 1 Person

      1. Danke 😊 nach meiner Kenntnis dürfte es nicht so schwierig sein….den Reis bissfest garen, in einem Topf Butter und Safran ( es geht auch Kurkuma zur Not ) mit etwas Wasser schmelzen, den Reis auftürmen, ein paar Löcher in den Reis und Butterflöckchen drauf. Kurz mit großer Hitze, das viel Dampf entsteht und dann auf geringer Hitze etwa 30 Minuten in Ruhe lassen. Dabei ein Küchentuch zwischen Deckel und Topf geben, das kein Dampf entweicht. Und herauskommen soll ein wunderbarer Reis mit leckerem goldigen Tahdig 😊 das ist mal so platt dahin geschrieben, liebe Leute und ich habe ( noch ) keine Erfahrung damit! Also zum nachmachen lieber nochmal Auntie Google fragen 😉

        Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s